Lions Club unterstützt Ausländerbeirat, 07. Februar

Königsteiner Woche, Lokales und Politik 07. Februar 2018
Hausaufgabenhilfe: Lions Club unterstützt Ausländerbeirat

http://lions-club-koenigstein.de/wp-content/uploads/leerfoto.jpg

Nino Huth (v. li.), Heinz Alter, Barbara Franz, Oskar Mayr, Gisa von der Heijden, Günther Stowasser und Maryam Javaherian bei der Spendenübergabe. Foto: Scholl

Königstein (gs) – Für Kinder mit Migrationshintergrund ist der Erwerb der deutschen Sprache eine der größten Herausforderungen, der sie sich stellen müssen. Der Ausländerbeirat Königstein bietet aus diesem Grund an drei Tagen in der Woche eine qualifizierte Hausaufgabenhilfe in den Räumlichkeiten der Grundschule Königstein an. An jedem dieser Tage engagieren sich, in wechselnder Besetzung, drei ehemalige Grundschullehrer/innen und mehrere Helferinnen ehrenamtlich, um Kindern mit Migrationshintergrund bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben helfend zur Seite zu stehen.

Heinz Alter, Oskar Mayr und Nino Huth konnten dieser langjährigen Initiative nun im Namen des Lions Club einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro überreichen. Seit nunmehr zwölf Jahren ist die Hausaufgabenhilfe aktiv und sie wird heute mehr gebraucht, als zuvor. Täglich kommen zwischen zehn und sechzehn Kinder in den Unterrichtsraum der Königsteiner Grundschule, um sich in den Fächern Deutsch, Mathe und Sachkunde Unterstützung zu holen.

Betreut wurden sie am Dienstag u.a. von Gisa van der Heijden, Günther Stowasser und Barbara Franz. Während an einem Tisch ein Text korrigiert wurde, war an einem anderen die „Addition über 100 hinaus“ zu bewältigen. Es herrschte konzentrierte Ruhe und alle Schüler und Schülerinnen waren eifrig mit lernen beschäftigt.

„Zu uns kommen Schüler sowohl aus eigenem Antrieb, als auch auf Empfehlung der Lehrerinnen“, berichtete Mariam Javaherian, Vorsitzende des Ausländerbeirates. Barbara Franz, ehemalige Lehrerin an der Grundschule Königstein wusste zu berichten, dass die Kinder ganz verschiedene Nationalitäten haben und aus allen sozialen Schichten kommen. Dem Lions Club liegt die Integration der Kinder sehr am Herzen.

„Völkerverständigung ist eines unserer Kernanliegen, was passt da besser, als mit dem Ausländerbeirat eine Initiative zu unterstützen, die mit der Hausaufgabenhilfe das Hineinwachsen der Kinder in unserer Gesellschaft nach Kräften unterstützt“, beschrieb Heinz Alter den Beweggrund für die Zuwendung. Mariam Javaherian kommt die Zuwendung sehr gelegen, denn der Ausländerbeirat ist für seine Arbeit in der Schule fast gänzlich auf private Spenden angewiesen. Eine regelmäßige Unterstützung erfährt das Projekt lediglich durch den schuleigenen Förderverein und durch freiwillige Zahlungen der Stadt Königstein (auf Antrag). Die Gelder werden zum großen Teil in Schul- und Arbeitsmaterialien investiert, daneben bekommen die Helfer eine kleine Aufwandsentschädigung.

„Unsere Arbeit wird an der Schule sehr geschätzt“, weiß Javaherian zu berichten. „Deutschland ist als „Boom-Land“ aus den unterschiedlichsten Gründen für viele Migranten zu einer neuen Heimat geworden“, beschreibt Javaherian die momentane Situation. Aus ihrer Sicht wird es immer mehr Kinder geben, die aufgrund fehlender Sprachkenntnisse Lernunterstützung benötigen werden. Dass das Projekt „Hausaufgabenhilfe“ greifbare Erfolge zu verzeichnen hat, konnte Frau Dr. Schlachter, ebenfalls engagierte Hilfe, anführen. Durch die kontinuierliche Unterstützung und Förderung war es möglich, Kindern, die aufgrund von Sprachbarrieren die Förderschule besucht hätten soweit zu fördern, dass sie den Weg auf die Realschule, bzw. das Gymnasium gehen konnten. Solche Erfolgsgeschichten, basierend auf dem Grundsatz „Fördern und Fordern“ geben dem Projekt und den engagierten Helfern in ihrer Arbeit ganz sicher Recht.

Wer sich persönlich engagieren möchte, kann sich gerne bei Maryam Javaherian (E-Mail: maryam.javaherian@gmx.de) melden. Wer die Arbeit der Initiative mit einer Spende unterstützen möchte: Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, IBAN DE67 5019 0000 6200 2146 74).