Vorstellung

Hospizgemeinschaft Hochtaunus Arche Noah 

In diesem Hospiz finden bis zu acht schwerstkranke Menschen Aufnahme, die Zuhause nicht mehr gepflegt werden können.
 Home care
Im September 2003 eröffnete die Hospizgemeinschaft das erste Hospiz im Hochtaunus.

Das Haus bietet acht helle, geräumige Einzelzimmer mit Zusatzbett für Angehörige. Man ist bemüht, soweit als mögliche eine Atmosphäre „wie zu Hause“ zu schaffen.

Im Mittelalter waren Hospize Raststätten, die dem Reisenden und Pilger Schutz, Geborgenheit und Stärkung auf ihrem beschwerlichen Weg boten. Heute versteht man unter Hospiz eine Raststätte auf einem anderen Weg.
In diesem Sinne möchte die Hospizgemeinschaft Arche Noah:

– die Sterbenden mit Ihren Schmerzen und Ängsten, aber auch mit Ihren Bedürfnissen nicht alleine lassen.
– die Sterbenden liebevoll und verständnisvoll betreuen
– mit Hilfe der palliativen Medizin und Pflege ihre Schmerzen lindern.

Wir respektieren und bewundern den Einsatz der Hospizmitarbeiter für diese schwierige Aufgabe.

http://www.hospizgemeinschaft-archenoah.de/