LIONS Frühlingsball 2018

Königsteiner Woche, Lokales und Politik 21. Februar 2018
Lions Frühlingsball unter dem Motto „Chinese New Year“

Falkenstein – Unter der Schirmherrschaft von Ann Kathrin Linsenhoff veranstaltet der Lions-Club Königstein am 10. März um 19 Uhr im Fünf-Sterne-Hotel Falkenstein Grand Kempinski zum fünften Mal den Königsteiner Frühlingsball – diesmal unter dem Motto „Chinese New Year“. Das Zusammentreffen von Königsteinern, Lions-Freunden und Freunden der Lions ist mittlerweile zu einer festen Größe im Königsteiner Kulturleben geworden. Die Nachfrage wächst von Jahr zu Jahr und aktuell sind leider nur noch wenige reguläre Karten verfügbar. Daher haben sich die Veranstalter entschlossen, zusätzlich Flanierkarten anzubieten. Sie gewähren ab 22 Uhr Zutritt. Alle Ballinteressenten dürfen sich gerne an das Vorverkaufsbüro im Falkenstein Grand Kempinski wenden.

Passend zum Chinesischen Neujahr geschmückt erwartet der Ballsaal die Gäste zunächst mit einem Aperitif und mitreißender Musik der Frauenband „Ladies Live“. Spitzenkoch Oliver Heberlein zaubert dann ein Vier-Gänge-Menü“ mit höchstem Anspruch. Dem diesjährigen Thema entsprechend wird das Rahmenprogramm den Gästen parallel die Kultur Chinas vorstellen. Die Tombola verlockt mit Preisen im Wert von insgesamt 16.000 Euro – man kann zum Beispiel fünf Übernachtungen auf Mauritius nach Hause tragen. Und wie jedes Jahr können sich alle auf einen rauschenden Tanzabend in freundschaftlicher Atmosphäre bis in die frühen Morgenstunden freuen. Da trifft es sich gut, dass auch der Mitternachtssnack und der Kaffee nach dem Essen schon im Preis der Eintrittskarten und Flanierkarten inkludiert sind.

Getreu dem Motto der Lions „We serve“ soll der Ball aber nicht nur allen Gästen einen unvergesslichen Abend bescheren, sondern auch dazu beitragen, dass Gutes getan werden kann. Dank der großzügigen Förderung durch Sponsoren, Spender für die Tombola und der Beiträge der Gäste konnten in den letzten vier Jahren bereits acht Initiativen mit Wurzeln in Königstein, die sich durch außergewöhnliches ehrenamtliches, soziales und kulturelles Engagement auszeichnen, mit Zuwendungen von insgesamt sechzigtausend Euro unterstützt werden.

Für das fünfte Jahr hat der LIONS-Club nun wieder Projekte ausgewählt, die die Lions schon seit Jahren schätzen und begleiten. „Unsere Zukunft liegt in den Händen der Kinder, sie hierauf vorzubereiten ist eine wesentliche Aufgabe der (Aus-)Bildung. In ganz besonderer Weise ist das Königsteiner Kinderhilfswerk Childaid Network in dieser Hinsicht tätig,“ meint Lions-Präsident 2017/2018 Dr. Jörg Unger. Darum soll der Ball dieses beispielhafte Zukunftsprojekt für einen gelingenden Start ins Leben für alle 2018 erneut unterstützen.

Aber auch Menschen, deren Lebenszeit durch eine schwere Erkrankung nur noch sehr begrenzt erscheint, und ihre Angehörigen benötigen Unterstützung für eine ausreichende Versorgung und Begleitung am Ende ihres Lebensweges. Das von den Lions bereits seit Jahren unterstützte Hospiz in Schmitten-Niederreifenberg erhält deswegen in diesem Jahr zu Renovierungs- und Ausbauzwecken ebenfalls eine Förderung aus den Überschüssen des Frühlingsballs. Schließlich soll abschließend nochmals ein kleiner Förderbeitrag zur Fertigstellung des Königsteiner Stadtmodells für Sehende und Blinde als Teil des Lions Engagements in der Stadt- und Kulturförderung beitragen. Parallel zu dem festlichen Ball publiziert der Lions-Club die Jahresschrift „Wir fördern Initiative“. Aus der Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum der Lions im Jahr 2014 ist ein umfangreiches Heft geworden, das Königsteiner Initiativen eine Plattform bietet, sich den Mitbürgern bekannt/er zu machen (und Mitstreiter für ein Mitmachen zu gewinnen). Wenn Sie nicht zum Ball kommen können, finden Sie Ihr persönliches Exemplar kostenlos in vielen Auslagen in Königstein zum Mitnehmen.